Zeigt 8 Resultate(s)

Warum ich nicht mehr an Schreibcamps teilnehme

Es ist Anfang April und alles ist anders. Nicht nur, weil wir uns mitten in einer Pandemie befinden, die weite Teile des Lebens lahmlegt und ich deswegen die 3. Woche im Home Office arbeite. Ich habe mich entschieden, diesen Monat nicht am Camp-NaNoWriMo teilzunehmen. Und sehr wahrscheinlich auch nicht an weiteren Schreibcamps. Und das hat nichts mit Covid-19 zu tun, sondern war ein mehrmonatiger Entscheidungsprozess, der vor wenigen Tage zu seinem Ende gekommen ist.

Die Rückkehr der schwarzen Magier – Start: Das Erbe der schwarzen Magier

Mit fast einem Jahr Verzögerung, unter anderem auf Grund einer dringend benötigten Auszeit, nähert sich das Warten auf die Fortsetzung der alternativen Fortsetzung um Akkarin, Sonea, Dannyl, Cery, Asara, Ivasako und all die anderen niederen und höheren Magier dem Ende. Nach dem Ende der Schwarze-Sonnen-Trilogie werde ich mich ins Juli-Camp stürzen, um Teil 3 von „Das Erbe“ zu beginnen, daher wurde aus dem ursprünglich angepeilten Juni-Termin nun August. Ich wünschte, es wäre anders, weil ich …

Autorenwahnsinn Tag 31: Wünsche für das Autorenjahr 2017

Am letzten Tag es Autorenwahnsinn-Monats ging es um Wünsche, die wir in Bezug auf das Schreiben für dieses Jahr. Also keine Vorsätze (von denen ich sowieso nichts halte) und auch keine Zielsetzungen (die ich sowieso mit aller Kraft anstrebe). Für mich bedeutet das vor allem, das ich mir Dinge wünsche, die mich beim Erreichen meiner diesjährigen Ziele unterstützen, die ich jedoch nicht beeinflussen kann. Und ich wünsche mir Dinge, die mein Wohlbefinden als Autorin steigern …

Umfrage zu Blog- und Social Media Inhalten

Neues Jahr, neues Glück oder so ähnlich. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um meinen Blog und meine Social Media Präsenz ein wenig konkreter zu definieren, wozu ich euch bitten möchte, an einer kleinen Umfrage teilzunehmen. Diese ist selbstverständlich anonym. Alle Fragen sind Multiple Choice: Zum Blog Mein Blog wird sowohl von den Lesern meiner Fanfictions als auch von anderen Autoren und Twitter-Followern gelesen. Daher sind vermutlich nicht alle Inhalte für jeden Leser gleich interessant und …

Alle Jahre wieder – Neid und Missgunst im NaNoWriMo

Für mehr Toleranz unter Autoren. Der NaNoWriMo sollte ein Monat sein, in dem man das Schreiben feiert. Oder ein Monat der Toleranz, wie es der Thriller-Autor Marcus Johanus in seinem Blog schreibt. Aber jedes Jahr wird man mit Neid und Häme konfrontiert, ganz besonders dann, wenn man zu den Vielschreibern gehört. Und das ist unsportlich, Leute. Der NaNoWriMo ist ein Monat des Wettkampfes. Aber nicht des Wettkampfes gegen andere Autoren, sondern gegen sich selbst und …

Jenseits klassischer Fanfiction und doch keine ’richtigen’ Bücher – Wie finde ich meine Zielgruppe?

Das Brüten über Ängsten, Selbstzweifeln, Gefühlen von Wertlosigkeit und Neid haben mich zu der Frage gebracht, ob ich eine falsche Vorstellung von meiner Zielgruppe habe und die ganze Sache völlig falsch angehe. Und wie ich überhaupt meine Zielgruppe finde. Um seine Zielgruppe zu finden, so heißt es, soll man dahin gehen, wo sich Gleichgesinnte tummeln. In meinem Fall wären das Fanfiction-Seiten, Fan-Foren zu ’The Black Magician’ und Social Media ist natürlich immer gut, um sein …

Frühjahrsputz und andere Neuigkeiten

Im März feierte Tales From Kyralia seinen ersten Geburtstag. Für mich kaum zu glauben, dass dieser Blog schon seit einem Jahr existiert. Für mich war das auch ein Anlass, den Blog schöner zu machen. Die neuen Weltkarten und die Erweiterungen am Sachakanisch-Dictionary, die zugleich Direktlinks von den entsprechenden Textstellen meiner Stories auf FF.de darstellen, waren nur ein Teil davon. In den letzten Wochen habe ich sämtliche Seiten überarbeitet, Texte hinzugefügt und umgeschrieben sowie die Verlinkungen …