Zeigt 8 Resultate(s)

Von grottigen Enden und verdorbenen Hommagen Pt II: Die Konsequenzen für „Das Erbe 2“

Die Überarbeitung von „Das Erbe 2“ rückt näher (angepeilt ist Herbst/Winter 2020) und damit auch die Frage was ich mit der Hommage an die Buchreihe mache, die ich einst heiß und innig geliebt habe, deren letzter Band jedoch so unterirdisch war, dass meine Leidenschaft sich ins Gegenteil verkehrt hat. Letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, hatte ich meinem Ärger über jenen unsäglichen letzten Band und die daraus entstehenden Konsequenzen in einem Blogartikel Luft gemacht. Damals hatte …

Überarbeitungen in der Königsmörderin: „Problemcharaktere“ und die Vorbereitung der kommenden Kapitel

In den vergangenen beiden Wochen habe ich diverse Überarbeitung an der „Königsmörderin“ vorgenommen. Einige davon in bereits hochgeladenden Kapiteln, die übrigen in den Kapiteln, die in den nächsten Wochen und Monaten online gehen. Neben meinen beiden „Problemcharakteren“*, wie ich sie momentan halb-ironisch bezeichne, ging es dabei um stilistische Überarbeitungen und Leserfeedback. „Problemcharakter“ Nr. 1: Ivasako Im April hatte ich versprochen, Ivasakos Szenen in den ersten Kapiteln der „Königsmörderin“ noch einmal zu überarbeiten. Dabei ging es …

Überarbeitung von „Die zwei Könige“ Teil 3: Der ganze Rest

Es ist soweit! Die Überarbeitung von „Die zwei Könige“ ist abgeschlossen und die neue Version gibt es seit heute Morgen auf Fanfiktion.de zu lesen. Wie sich herausstellte, gab es weitaus mehr zu tun, als nur die Überarbeitung meiner beiden „Problemcharaktere“. Was ich alles gemacht und was ich nicht gemacht habe, erfahrt ihr in diesem Blogartikel. Der Ablauf der Überarbeitung Für die eigentliche Überarbeitung habe ich sechs Wochen gebraucht. Das Hochladen habe ich auf Grund meines …

Das Hochladen eines Kapitels – was alles dahintersteckt

Die Überarbeitung von „Die zwei Könige“ ist abgeschlossen (ausführlicher Blogartikel dazu folgt noch), doch ich hatte noch keine Zeit, die Kapitel hochzuladen, und werde dazu wahrscheinlich erst in der zweiten Junihälfte kommen. Warum das solange dauert oder besser gesagt, warum es generell lange dauert, ein Kapitel meiner Fanfictions hochzuladen, das wollte ich euch in diesem Artikel näherbringen. Denn dieser Vorgang ist ziemlich umfangreich und sofern man nicht selbst Geschichten auf Fanfiktion.de veröffentlicht, ist kaum ersichtlich, …

Überarbeitung „Die zwei Könige“ Teil 2: Danyara – Über Autismus und die Verwirrung mit Neurotypen

Ich habe mich lange davor gedrückt, diesen Artikel zu posten, weil ich nicht so recht wusste, wie ich dieses Thema am besten angehe. Ich habe gefühlt tausend Drafts geschrieben, überarbeitet und wieder verworfen, weil keiner der Komplexität dieser Materie gerecht wurde und ich verdammt viel Respekt davor habe. Doch durch meine Überarbeitung von „Die zwei Könige“ und der wachsenden Zahl veröffentlichter Kapitel der „Königsmörderin“ kann ich es nicht mehr aufschieben. Letztes Jahr im Sommer, als …

Überarbeitung „Die zwei Könige“ Teil 1: Ivasako – Vom viel zu netten Palastmeister zum Evil Overlord

Nach dem neusten Feedback zur „Königsmörderin“ hat sich herauskristallisiert, dass Ivasakos Charakterentwicklung anscheinend nicht so konsequent ist, wie ich das lange Zeit dachte. Das ist ärgerlich und schade, zumal es dazu geführt hat, dass einige Leser den Charakter nicht mehr verstehen oder was noch schlimmer ist: Nicht mehr mögen. Nun ist es sicher auch Geschmackssache, ob man einen Charakter, der von einem durch und durch lieben Menschen allmählich zum Evil Overlord mutiert, auf Grund seiner …

Was ich momentan so treibe

Um mich ist es relativ ruhig geworden und das nicht nur wegen meines vor über einem Jahr begonnenen Rückzugs aus den sozialen Medien oder weil ich es geschafft habe, diesen Winter nicht nur zum ersten Mal überhaupt, sondern gleich ganze dreimal Grippe zu bekommen. Nein, ich stecke tief im abgrundtiefen Höllenschlund der Überarbeitung meines englischen Projekts. Das heißt, ich lebe noch. Irgendwie. Diese Woche ward es ziemlich genau ein Jahr, dass ich die Idee zu …

Schreibnews: Ich bin durch! Oder zurück aus dem Korrekturwahnsinn

Nach sieben Wochen DINA4-Zettelwirtschaft, unleserlichem in zwei leergeschriebenen Kugelschreibern resultierendem Gekritzel und jeder Menge Quality Time mit meinen Katzen als erfreuliches Nebenprodukt, ist es vollbracht: Das Korrekturlesen der „Königsmörderin“ ist abgeschlossen. So zügig und effizient war ich dabei selten und es hat sich keine Katastrophe aufgetan. Sonea im Korrekturwahnsinn