Zeigt 73 Resultate(s)
Ein Zweig mit weiß-rosa Blüten auf schwarzem Hintergrund. Der Text sagt: "#MyNoEditMo2021 Das Erbe der schwarzen Magier III @Lady Sonea"

Wie ein Schneesturm im April – Von dem Überarbeitungscamp, das keines war

Nachdem ich in einem Rutsch „Der Spion“ und „Das Erbe der schwarzen Magier II“ überarbeitet habe, hielt ich es im Februar/März für eine großartige Idee, direkt mit „Das Erbe 3“ weiterzumachen. Anders als in früheren Jahren, in denen ich im April beim Camp-NaNoWriMo eines meiner Projekte überarbeitet habe, beschloss ich, dieses Mal mein eigenes Überarbeitungscamp zu machen. Ich ging relativ unvorbereitet an die Sache heran. Auf den Plan, den ich normalerweise vor einer Überarbeitung erstelle, …

Ein weißer Zettel auf schwarzen Untergrund, dessen oberer Rand abgerissen wurde. Auf dem Zettel steht "The End".

„Das Erbe 2“ ist fertig und es wird episch

Nach sieben Wochen habe ich die Überarbeitung von „Das Erbe der schwarzen Magier II – Der Feind in ihrer Mitte“ beendet. Und auf das Resultat bin ich mächtig stolz. Ursprünglich waren sechs Wochen angesetzt, doch auf Grund von Zeitproblemen und mehreren Tagen Nackenverspannungen aus der Hölle bin ich um Monatswechsel herum nur sehr langsam vorwärtsgekommen. Aber das ist in Ordnung. Hätte ich in diesem Zustand versucht, das Einhalten meiner Planung zu erzwingen, wäre das auf …

Silhouette of two people kissing on top of a rock, a sunrise behind them

Warum The High Lord auch ohne Liebesgeschichte auskommen würde – eine Analyse

Disclaimer: Akkarin und Sonea sind mein OTP (One True Pair). Diese Analyse dient nicht dazu, dieses Pairing redundant zu erklären, sondern zu zeigen, warum es für den Ausgang der Geschichte keine Rolle spielt. Im Black Magician Fandom werden (zumindest ist das mein Eindruck) Akkarin und Sonea als Pairing so sehr gehypt, dass es scheint, als wäre ihre Liebesgeschichte der Dreh- und Angelpunkt von The High Lord und als würde die Geschichte ohne diesen speziellen Aspekt …

Über die Weiterverwendung von geistigem Eigentum

Vor einigen Wochen hat eine Leserin angefragt, ob sie mein Worldbuilding zu Sachaka für ihre Fanfiction verwenden kann, weil ihr das so sehr zusagt. Ich habe mich sehr geehrt gefühlt. Es zeigt, dass meine Ideen bei anderen gut ankommen und inspirieren. Und es ist auch ein Feedback, dass meine Erweiterungen nicht als aus der Luft gegriffen empfunden werden. So sehr mich solche Anfragen freuen, hat mich das jedoch auch zu der Frage geführt, wie ich …

Von grottigen Enden und verdorbenen Hommagen Pt II: Die Konsequenzen für „Das Erbe 2“

Die Überarbeitung von „Das Erbe 2“ rückt näher (angepeilt ist Herbst/Winter 2020) und damit auch die Frage was ich mit der Hommage an die Buchreihe mache, die ich einst heiß und innig geliebt habe, deren letzter Band jedoch so unterirdisch war, dass meine Leidenschaft sich ins Gegenteil verkehrt hat. Letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, hatte ich meinem Ärger über jenen unsäglichen letzten Band und die daraus entstehenden Konsequenzen in einem Blogartikel Luft gemacht. Damals hatte …

Überarbeitung von „Die zwei Könige“ Teil 3: Der ganze Rest

Es ist soweit! Die Überarbeitung von „Die zwei Könige“ ist abgeschlossen und die neue Version gibt es seit heute Morgen auf Fanfiktion.de zu lesen. Wie sich herausstellte, gab es weitaus mehr zu tun, als nur die Überarbeitung meiner beiden „Problemcharaktere“. Was ich alles gemacht und was ich nicht gemacht habe, erfahrt ihr in diesem Blogartikel. Der Ablauf der Überarbeitung Für die eigentliche Überarbeitung habe ich sechs Wochen gebraucht. Das Hochladen habe ich auf Grund meines …

Das Hochladen eines Kapitels – was alles dahintersteckt

Die Überarbeitung von „Die zwei Könige“ ist abgeschlossen (ausführlicher Blogartikel dazu folgt noch), doch ich hatte noch keine Zeit, die Kapitel hochzuladen, und werde dazu wahrscheinlich erst in der zweiten Junihälfte kommen. Warum das solange dauert oder besser gesagt, warum es generell lange dauert, ein Kapitel meiner Fanfictions hochzuladen, das wollte ich euch in diesem Artikel näherbringen. Denn dieser Vorgang ist ziemlich umfangreich und sofern man nicht selbst Geschichten auf Fanfiktion.de veröffentlicht, ist kaum ersichtlich, …

Überarbeitung „Die zwei Könige“ Teil 2: Danyara – Über Autismus und die Verwirrung mit Neurotypen

Ich habe mich lange davor gedrückt, diesen Artikel zu posten, weil ich nicht so recht wusste, wie ich dieses Thema am besten angehe. Ich habe gefühlt tausend Drafts geschrieben, überarbeitet und wieder verworfen, weil keiner der Komplexität dieser Materie gerecht wurde und ich verdammt viel Respekt davor habe. Doch durch meine Überarbeitung von „Die zwei Könige“ und der wachsenden Zahl veröffentlichter Kapitel der „Königsmörderin“ kann ich es nicht mehr aufschieben. Letztes Jahr im Sommer, als …

Überarbeitung „Die zwei Könige“ Teil 1: Ivasako – Vom viel zu netten Palastmeister zum Evil Overlord

Nach dem neusten Feedback zur „Königsmörderin“ hat sich herauskristallisiert, dass Ivasakos Charakterentwicklung anscheinend nicht so konsequent ist, wie ich das lange Zeit dachte. Das ist ärgerlich und schade, zumal es dazu geführt hat, dass einige Leser den Charakter nicht mehr verstehen oder was noch schlimmer ist: Nicht mehr mögen. Nun ist es sicher auch Geschmackssache, ob man einen Charakter, der von einem durch und durch lieben Menschen allmählich zum Evil Overlord mutiert, auf Grund seiner …

Der Wahnsinns-CampNaNoWriMo Juli 2019 – Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

Im Juli habe ich zum 6. Mal am Sommerschreibcamp vom CampNaNoWriMo teilgenommen. Insgesamt war es mein 16. Schreibcamp und auch dieses Mal gab es die ganze Palette von erschwerten Bedingungen, noch nie Dagewesenem, Schlafmangel und jeder Menge NaNo-Wahnsinn. Wordsprints statt Cabin Wie schon in meinem letzten Blogartikel erwähnt, habe ich dieses Mal ohne Cabin teilgenommen. Der Grund war, dass ich nach einer Weile auch in Cabins mit den liebsten und nettesten Menschen mit Abwesenheit glänze. …