Über die Weiterverwendung von geistigem Eigentum

Vor einigen Wochen hat eine Leserin angefragt, ob sie mein Worldbuilding zu Sachaka für ihre Fanfiction verwenden kann, weil ihr das so sehr zusagt. Ich habe mich sehr geehrt gefühlt. Es zeigt, dass meine Ideen bei anderen gut ankommen und inspirieren. Und es ist auch ein Feedback, dass meine Erweiterungen nicht als aus der Luft gegriffen empfunden werden. So sehr mich solche Anfragen freuen, hat mich das jedoch auch zu der Frage geführt, wie ich …

Von verdorbenen Hommagen zu der Fanfiction, die ich nie schreiben wollte

Eigentlich wollte ich nur ein alternatives Ende für die Abenteuerreihe finden, die Sonea in „Das Erbe 2“ liest und die einst als eine Hommage an eine andere Fantasyreihe gedacht war. Das war Anfang September der Plan, nachdem ich diesen Blogartikel geschrieben hatte. Doch ich hatte die Rechnung ohne mein neurodivergentes Hirn gemacht. Das Problem – sofern ich es überhaupt als solches bezeichnen kann, da wunderbare Dinge passieren, wenn Nerd-Obsession und Kreativität aufeinandertreffen – ist, dass …

Von grottigen Enden und verdorbenen Hommagen Pt II: Die Konsequenzen für „Das Erbe 2“

Die Überarbeitung von „Das Erbe 2“ rückt näher (angepeilt ist Herbst/Winter 2020) und damit auch die Frage was ich mit der Hommage an die Buchreihe mache, die ich einst heiß und innig geliebt habe, deren letzter Band jedoch so unterirdisch war, dass meine Leidenschaft sich ins Gegenteil verkehrt hat. Letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, hatte ich meinem Ärger über jenen unsäglichen letzten Band und die daraus entstehenden Konsequenzen in einem Blogartikel Luft gemacht. Damals hatte …

Überarbeitungen in der Königsmörderin: „Problemcharaktere“ und die Vorbereitung der kommenden Kapitel

In den vergangenen beiden Wochen habe ich diverse Überarbeitung an der „Königsmörderin“ vorgenommen. Einige davon in bereits hochgeladenden Kapiteln, die übrigen in den Kapiteln, die in den nächsten Wochen und Monaten online gehen. Neben meinen beiden „Problemcharakteren“*, wie ich sie momentan halb-ironisch bezeichne, ging es dabei um stilistische Überarbeitungen und Leserfeedback. „Problemcharakter“ Nr. 1: Ivasako Im April hatte ich versprochen, Ivasakos Szenen in den ersten Kapiteln der „Königsmörderin“ noch einmal zu überarbeiten. Dabei ging es …

Überarbeitung von „Die zwei Könige“ Teil 3: Der ganze Rest

Es ist soweit! Die Überarbeitung von „Die zwei Könige“ ist abgeschlossen und die neue Version gibt es seit heute Morgen auf Fanfiktion.de zu lesen. Wie sich herausstellte, gab es weitaus mehr zu tun, als nur die Überarbeitung meiner beiden „Problemcharaktere“. Was ich alles gemacht und was ich nicht gemacht habe, erfahrt ihr in diesem Blogartikel. Der Ablauf der Überarbeitung Für die eigentliche Überarbeitung habe ich sechs Wochen gebraucht. Das Hochladen habe ich auf Grund meines …

Das Hochladen eines Kapitels – was alles dahintersteckt

Die Überarbeitung von „Die zwei Könige“ ist abgeschlossen (ausführlicher Blogartikel dazu folgt noch), doch ich hatte noch keine Zeit, die Kapitel hochzuladen, und werde dazu wahrscheinlich erst in der zweiten Junihälfte kommen. Warum das solange dauert oder besser gesagt, warum es generell lange dauert, ein Kapitel meiner Fanfictions hochzuladen, das wollte ich euch in diesem Artikel näherbringen. Denn dieser Vorgang ist ziemlich umfangreich und sofern man nicht selbst Geschichten auf Fanfiktion.de veröffentlicht, ist kaum ersichtlich, …

Überarbeitung „Die zwei Könige“ Teil 2: Danyara – Über Autismus und die Verwirrung mit Neurotypen

Ich habe mich lange davor gedrückt, diesen Artikel zu posten, weil ich nicht so recht wusste, wie ich dieses Thema am besten angehe. Ich habe gefühlt tausend Drafts geschrieben, überarbeitet und wieder verworfen, weil keiner der Komplexität dieser Materie gerecht wurde und ich verdammt viel Respekt davor habe. Doch durch meine Überarbeitung von „Die zwei Könige“ und der wachsenden Zahl veröffentlichter Kapitel der „Königsmörderin“ kann ich es nicht mehr aufschieben. Letztes Jahr im Sommer, als …

Überarbeitung „Die zwei Könige“ Teil 1: Ivasako – Vom viel zu netten Palastmeister zum Evil Overlord

Nach dem neusten Feedback zur „Königsmörderin“ hat sich herauskristallisiert, dass Ivasakos Charakterentwicklung anscheinend nicht so konsequent ist, wie ich das lange Zeit dachte. Das ist ärgerlich und schade, zumal es dazu geführt hat, dass einige Leser den Charakter nicht mehr verstehen oder was noch schlimmer ist: Nicht mehr mögen. Nun ist es sicher auch Geschmackssache, ob man einen Charakter, der von einem durch und durch lieben Menschen allmählich zum Evil Overlord mutiert, auf Grund seiner …

Warum ich nicht mehr an Schreibcamps teilnehme

Es ist Anfang April und alles ist anders. Nicht nur, weil wir uns mitten in einer Pandemie befinden, die weite Teile des Lebens lahmlegt und ich deswegen die 3. Woche im Home Office arbeite. Ich habe mich entschieden, diesen Monat nicht am Camp-NaNoWriMo teilzunehmen. Und sehr wahrscheinlich auch nicht an weiteren Schreibcamps. Und das hat nichts mit Covid-19 zu tun, sondern war ein mehrmonatiger Entscheidungsprozess, der vor wenigen Tage zu seinem Ende gekommen ist.

Von grottigen Enden, Qualitätsverlust und verdorbenen Hommagen

Manchmal verlieren Fortsetzungsreihen im Laufe der Zeit an Qualität. Entweder sie werden immer absurder oder die Themen fangen an sich zu wiederholen. Das habe ich bei zahlreichen Fernsehserien, Filmreihen und einigen Buchreihen beobachtet, und das ist auch eine Gefahr, der ich mir bei meinen eigenen Projekten ständig bewusst bin. Weniger, dass es anfängt, ins Absurde abzudriften, sondern dass Themen sich wiederholen. Es ist einer der Gründe, weswegen ich in Bezug auf die „Königsmörderin“ und „Das …